Häufig gestellte Fragen

Wir sind ein vollständig ehrenamtlich betriebener Verein, hinter dem Esport-begeisterte Menschen wie du stecken.

Am besten folgst du uns auf unseren Social Media Kanälen wie Facebook und Twitter oder schaust regelmäßig hier auf der Website vorbei.

Bisher hat scheinbar noch kein passionierter Gamer die Organisation dafür in die Hand genommen. Aber das ist kein Problem! Mach einfach den Start, wir helfen dir gern dabei, deine Ideen umzusetzen!

Persönlich kannst du uns am besten bei unseren Offline-Events kennen lernen.

  • wöchentlicher Vereinsheimtreff, jeden Mittwoch ab 17:30 Uhr im Vereinsheim
  • monatlicher Stammtishc, jeden dritten Freitag im StuK

Ansonsten kannst du natürlich auch im Forum oder auf unserem Teamspeak vorbeischauen.

Jeder kann bei uns Mitglied werden. Schaue dazu einfach auf die Seite "Mitglied werden". Minderjährige benötigen zusätzlich noch die Zustimmung der Eltern.

Die monatlichen Beiträge sind wie folgt:

  • 3,50€ für alle unter 25 Jahren
  • 6,00€ für alle ab 25 Jahren
  • mindestens 10,00€ für Fördermitglieder

Die Erträge aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden nutzen wir, um unsere Strukturen zu erhalten und auszubauen. Dazu gehören z.B. Raummiete für das Vereinsheim oder die Anschaffung neuer Technik.

Nein. Bei uns spielt jeder erstmal grundsätzlich freiwillig in seiner Freizeit und nicht professionell. Wir unterstützen unsere Teams allerdings so gut es geht, zum Beispiel durch die Übernahme von Reisekosten und indem wir die Vereinsräumlichkeiten zum Training zur Verfügung stellen.

Nein. Die Arbeit im Verein erfolgt grundsätzlich freiwillig und auf rein ehrenamtlicher Basis.

Wir nehmen den Jugendschutz sehr ernst. Deswegen halten wir uns streng an das Urteil der USK, die für alle Spiele Altersgrenzen festlegt. Wir achten darauf, dass niemand durch uns mit Spielen in Kontakt kommt, die für seine Altersgruppe nicht geeignet sind. Mehr erfahrt ihr auf der Seite "Jugendarbeit".

Im deutschen Sprachraum ist die Schreibweise eSport durchaus üblich. Es gibt bezüglich der Groß- und Kleinschreibung des Wortes auch keinerlei bindende Regeln. Außerdem hat der Name historische Gründe: als die Community um Leipzig eSports entstand, war eSport die am weitesten verbreitete Schreibweise.